Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen

» Servamp RPG Forum [Anfrage]
Fr Aug 26, 2016 8:45 am von Gast

» Grüße aus dem Astralen Reich
Mo Aug 22, 2016 7:13 pm von Gast

» Black Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten (PRIVAT)
Di Aug 16, 2016 12:13 pm von Gast

» Neverland
Di Aug 16, 2016 12:04 pm von Gast

» Night Internat
Do Aug 11, 2016 11:12 pm von Gast

» 10 Jahre Echsinea!
Mi Aug 03, 2016 11:42 pm von Gast

» The Two Faces
Mi Aug 03, 2016 2:42 pm von Gast

» Digimon - Eden Hazard
Mi Aug 03, 2016 2:02 pm von Gast

» Schreibblock wird 1!
Mo Aug 01, 2016 11:45 am von Gast


    Faster than you

    Austausch

    Han Seoul-oh
    Gast

    Faster than you

    Beitrag  Han Seoul-oh am Di Dez 08, 2015 4:25 pm



    We have no Friends, just Family

    Als Gaspar de Lemos am 1. Januar 1502 den heutigen Standort einer der berühmtesten, brasilianischen Städte entdeckte, ahnte er wohl nicht wie es dort Jahrhunderte später aussehen würde. Vom Zuckerhut, über den Corcovado mit der berühmten Christusstatue bis hin zur Copacabana mit seinem nicht minder berühmten Strand ist Rio de Janeiro eine pulsierende und äußerst faszinierende Stadt. Die heutige Metropole mit ihren knapp 19 Millionen Einwohnern ist aber natürlich nicht nur berühmt für seine Wahrzeichen, auch der beliebte Carnaval de Rio de Janiero und die Landestypische Sambamusik in den Straßen machen einen Großteil der Faszination dieses Ortes aus, welche jährlich tausende von Touristen anzieht und oftmals auch nicht mehr so richtig los lassen will. Dennoch prallen in Rio tagtäglich Welten aufeinander, denn es gibt nicht viele Orte auf der Welt bei der Arm und Reich so aufeinander prallen. Während es sich die einen in ihren prunkvollen Villen bei einem kühlen Cocktail die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, kämpfen nur wenige Kilometer entfernt die Leute darum etwas zu Essen auf dem Tisch und die Kinder durch den Tag zu bekommen.

    Das diese Kluft zwangsläufig auch zu Problemen führt, zeigt auch die – in Teilen der Stadt – große Kriminalität. Die einen gönnen es den anderen nicht, während die anderen kein Verständnis für die haben, die nicht jeden Tag auf eine Yacht steigen können. Genau hier sollten wir nun auch einen genaueren Blick riskieren und schauen, was in Rio de Janeiro geschieht wenn die Nacht über Brasilien herein bricht und an Orte gehen, von denen Touristen vielleicht gehört aber nie freiwillig gesehen haben. Doch uns interessiert bei unserem kleinen Abstecher in die dunkle Metropole nicht die Ortsansässige Mafia oder die korrupten Cops, uns zieht es viel mehr in Richtung der Musik, der tanzenden Frauen und der dröhnenden Motorensounds. Wenn man an illegale Autorennen mit getunten PS Monstern denkt, denkt man für gewöhnlich an Orte wie New York, Los Angeles oder Tokyo, in dieser Hinsicht muss sich Rio de Janeiro aber keineswegs verstecken. Nacht für Nacht, wenn das Mondlicht über dem Wasser der Copacabana tanzt, treffen sich die Männer und Frauen die ihr Heil in ihren Adrenalinkicks suchen und hier, in den Sekunden und Minuten die diese Rennen andauern, spricht niemand davon Reich oder Arm zu sein, hier geht es einzig und allein um Prestige und ein Teil des Ruhms.

    Doch eine Frage bleibt, bist du gut genug dir diese Dinge zu verschaffen oder bist du eher ein Blindgänger, der Lachgas nur vom Zahnarzt kennt? Komm nach Rio de Janeiro und lass die Atmosphäre auf dich wirken, atme die brennenden Abgase, lebe das pure Adrenalin und zeig was in dir steckt!

    SHORTCUTS
  • Unser FSK ist 18+
  • Wir sind angelehnt an die Fast & Furious Filme
  • Free Charaktere sind bei uns genauso gerne gesehen wie die Charaktere aus den Filmen
  • Unser Spielart ist Szenentrennung
  • Wir spielen in Rio de Janeiro
  • Auf eine Mindestpostlänge verzichten wir
  • Gespielt werden können Streetracer, Criminals, Cops und Cilvilians

    Forum | Regeln | Gesuche | Reservierungen


    • Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Okt 18, 2017 2:04 am